Posts Tagged: MTO 11CA

Kran Details

…oder Russentonne, die Zweite. Eigentlich gibt es wohl  kaum etwas langweiligeres als Baukräne. Meist stehen sie unbeachtet blöd im Weg und man ist froh, wenn sie schnell wieder weg sind. Das ist bei diesem hier nicht anders. Außer, man hat die richtige Optik.

Kran1

Gelenk

Die Russentonne

MTO 11CA. Landläufig einfach „Russentonne“ genannt. Ein Spiegellinsen(tele-)objektiv. Ein satter Meter Brennweite. Macht bei 1,6 Cropfaktor vergleichsweise 1,6 Meter Brennweite. Das fokussieren wird zur Geduldsprobe, selbst bei einem stabilen Stativ 🙁 Im Sucher sieht man das flirren der Luft. Spiegelvorauslösung und Selbstauslöser sind Pflicht. Selbst auf einem robusten Stativ dauert es einige Sekunden bis sich das Konstrukt nach der letzten Berührung wieder beruhigt hat.

Ein guter Freund hat mir das Teil überlassen, nicht umsonst, ich werde es wohl für den Marktwert abnehmen. Die Frontlinse hatte leidlich Beschlag, der Spiegel Staub. Habe das Ding zerlegt und gereinigt. Habe dazu gut eine halbe Packung Brillentücher von einem bekannten Discounter benötigt. Erst danach habe ich gelesen, dass man den Spiegel auf keinen Fall reinigen sollte. Zu spät, aber entgegen landläufigen Meinungen hat er (bis auf zwei, drei winzige Kratzer die nicht weiter stören) keinen Schaden genommen. Und nach einem vorher-nacher Vergleich finde ich, dass es nun einen Tacken schärfer und kontrastreicher ist. Aber auf jeden Fall ist es nicht schlechter als vor der Reinigung!

Die Burg Teck, fotografiert aus ca. 8km Entfernung, ein paar Meter neben unserem Haus,

Burg Teck

Burg Teck